Grab stillgeborener Kinder
Gemeinschaftsprojekt

Grabstelle der stillgeborenen Kinder

»Ein Ort der Trauer und der Hoffnung«

Still geborene Kinder sind zu früh geborene Kinder bis zu einem bestimmten Geburtsgewicht, die bei der Geburt nicht mehr gelebt haben (Stillgeburt). Eltern haben jetzt einen Ort, an dem sie Abschied nehmen und verweilen können.

Informationstafel

Blumenschmuck/Beisetzung

Die Gedenk- und Ruhestätte

Ein gepflastertes Kreuz bildet das Zentrum dieses Ortes. Aus einer unfertigen, unbearbeiteten Platte erwächst eine Säule der Hoffnung. Sie trägt zwei Hände, die ein Herz umschließen, einige erkennen auch ungeborenes Leben darin- Symbole der göttlichen Geborgenheit und elterlichen Liebe. Die Kordel des Lebens ist hier durchtrennt.

Vier Mal im Jahr werden die Kinder, die in dem jeweiligen Zeitraum still geboren wurden, hier gemeinsam ökumenisch bestattet. Anschließend besteht die Möglichkeit in den Räumen der Kirchhofstraße 13 noch ins Gespräch zu kommen.

Die Daten der jeweiligen Beerdigung finden Sie auf den kleinen Grabplatten im Rasen neben der Stele.

Bei Fragen wenden Sie sich an den Hospizdienst e. V , die Pfarrgemeinde St. Andreas oder an das St. Josef-Hospital/ Krankenhausseelsorge Cloppenburg.


Kontakt

Hospizdienst für den
Landkreis Cloppenburg e.V.
Resthauser Straße 8
49661 Cloppenburg

 

Telefon: 04471 85091-40
24 h Bereitschaft: 0175 8991171
info@hospizdienst-clp.de

 

Unser Büro ist besetzt:
Mo., Di., Do., Fr.: 10.00 Uhr – 12.00 Uhr
Mittwoch: 15.00 Uhr – 17.00 Uhr