Grabstelle für stillgeborene Kinder wird neu gestaltet

Grabstelle für stillgeborene Kinder wird neu gestaltet

neu bepflanzte Hecke und BodendeckerSeit vielen Jahren gibt es sie: Eine Grabstelle für Kinder, die bereits im Mutterleib versterben und somit tot zur Welt kommen (sog. Stillgeborene). Der Hospizdienst für den Landkreis Cloppenburg e.V., das St. Josefs-Hospital und die katholische Kirchengemeinde St. Andreas Cloppenburg organisieren in Kooperation die ökumenische Beisetzung dieser stillgeborenen Kinder, die inzwischen vier Mal im Jahr an der Grabstelle auf dem neuen Teil des St. Andreas-Friedhofs in Cloppenburg stattfindet.

Nach über 10 Jahren wird es Zeit, dass die Stele mit dem Rundteil im Zentrum des Grabfeldes neu gestaltet und bepflanzt wird. Auch die Buchsbaumhecke, welche erkrankt ist, muss durch eine neue Anpflanzung ersetzt werden.

Viele kleinere aber auch größere Gedenksteine, Engel, Grablichter und weitere persönliche Gegenstände haben sich dort in den vergangenen Jahren angesammelt und den Rundteil um die Gedenkstele fast vollständig zugestellt. In Vorbereitung der Neubepflanzung  haben wir all diese Gegenstände bereits seitlich der Grabstelle neben der Bank abgelegt. Wir bitten aber hiermit auch alle verwaisten Eltern und Angehörige, ihre dort abgelegten Erinnerungsstücke bis zum Jahresende wieder mitzunehmen. Viele der dann dort noch verbliebenen Gegenstände, gerade die beschädigten,  werden wir dann leider im weiteren Verlauf nach der Jahreswende entfernen müssen.

Uns ist durchaus bewusst, dass alle dort abgelegten Gegenstände als Erinnerung und in Bezug zu einem stillgeborenen Kind stehen und jeder Eingriff bei den betroffenen verwaisten Eltern und Angehörigen irritierend erscheinen mag. Dennoch macht die fortwährende Pflege der Gedenkstelle solche Maßnahmen immer wieder notwendig.

Nach der Neugestaltung und Bepflanzung des Rundteils besteht direkt am Sockel der Stele weiterhin die Möglichkeit, kleine Erinnerungsgegenstände abzulegen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihre tatkräftige Mithilfe. Bei Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen auch gerne telefonisch unter 04471 /  850 91-40 zur Verfügung.

Beisetzung der Stillgeborenen vom 27. Oktober 2021